Der erste Konzertsaal der Welt, der klimaneutral betrieben werden kann

Letzte Woche haben Mandatsträger und Mitglieder der CDU Kronberg die Baustelle des Casals Forums sowie des Studienzentrums besichtigt. Raimund Trenkler, der Gründer und Vorstandsvorsitzende der Kronberg Academy, führte die CDU Kronberg über die Baustelle und informierte ausführlich über den Baufortschritt. Begleitet wurden die CDU von dem stellv. Vorsitzenden der Freunde und Förderer der Kronberg Academy, Herrn Prof. Dr. Helfried Moosbrugger.

„Der durch das renommierte Architektenbüro „Staab Architekten Berlin“ geplante Bau der Kronberg Academy Stiftung wird der wohl erste Konzertsaal der Welt sein, der klimaneutral betrieben werden kann“, berichtet Raimund Trenkler.

Der Konzertsaal sowie das Studienzentrum werden sich in die Topographie der bestehenden Hangkante harmonisch einfügen und die geplante Begrünung sowie die Transparenz der vielen Glasflächen werden für einen sanften Übergang zwischen Victoria-Park und Casals Forum sorgen. Wichtig ist hier die Umsetzung der Bahnhofs-Umfeldplanung von Enzo Enea, sind sich Raimund Trenkler und der CDU Frak-tionsvorsitzende Andreas Becker einig. "Deshalb war es sehr wichtig, die Bewerbung um Mittel aus dem Programm des Bundesprogramms zur Förderung von Investitionen in nationale Projekte des Städtebaus zu beschließen - hiermit haben wir die Chance, dass bis zu zwei Drittel der Kosten bezuschusst werden", wie Andreas Becker erläutert.

Beeindruckt zeigte sich die CDU-Vorsitzende Felicitas Hüsing über das Studienzentrum, das neben dem Konzertsaal entsteht. „Uns als CDU Kronberg liegt die Ausbildung und Förderung von Kindern und Jugendlichen besonders am Herzen,“ so Hüsing.

Was hier im Herzen von Kronberg entsteht, wird ein Schmuckstück für Kronberg und ein Aushängeschild weit über die Grenzen der Stadt hinaus, ist sich Fraktionsvorsitzender Andreas Becker sicher.
„Wir danken Raimund Trenkler für die ausführliche Führung und die vielen neuen Eindrücke, die wir gewinnen konnten. Wir alle hoffen, dass der Finanz- und Zeitrahmen eingehalten werden kann und schon bald herrliche Musik im Kammermusiksaal erklingt“ so Felicitas Hüsing und Andreas Becker abschließend.

« CDU-Sommerfraktion besucht Bürgerstollen CDU weist Kritik der Genossinnen und Genossen zurück »